Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Corona-Krise und aktuelle Maßnahmen

Oberaula, den 14.05.2020

Corona-Krise und aktuelle Maßnahmen

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

das Coronavirus wirkt sich nun schon seit fast zwei Monaten in erheblicher Weise auf unser aller Leben aus. Auch hier in Oberaula müssen wir Maßnahmen ergreifen, die alle darauf ausgerichtet sind, die Verbreitung des Virus und die Erkrankung zu verzögern.

 

Wir alle müssen mithelfen, um vor allem die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen zu schützen!

 

Sollten zu schnell zu viele Menschen erkranken, sind die Folgen unabsehbar. Ich verzichte an dieser Stelle auf weitschweifende Erläuterungen, weil Sie sich selbst sicherlich aus den Medien informiert haben.

 

Die wichtigste Maßnahme, die jede und jeder unbedingt einhalten muss, ist jegliche Kontakte zu anderen Personen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Bleiben Sie daher am besten zu Hause und halten Sie, falls Sie Ihr Haus / Ihre Wohnung verlassen müssen, unbedingt einen Mindestabstand von 1,50 m zu allen anderen Personen ein.

 

 

Unsere aktuellen Maßnahmen sehen wie folgt aus:

 

Feuerwehr

Um die Einsatzfähigkeit aufrecht zu erhalten, werden alle nicht notwendigen Zusammenkünfte wie z.B. Schulungen untersagt. Die Feuerwehrhäuser werden für Schulungs- und Übungszwecke der Einsatzabteilungen sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehr bis aus Weiteres geschlossen gehalten.

 

Eine Verbreitung unter den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden soll so möglichst verhindert werden, damit sie im Einsatzfall zur Verfügung stehen.

 

Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Fahrzeugen und Geräten finden natürlich statt.

 

Seniorentreffs

Viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger besuchen regelmäßig die Seniorentreffs in Oberaula, Hausen und Olberode. Ältere Menschen sind vor einer Ansteckung besonders zu schützen. Alle Veranstaltungen werden deshalb bis auf Weiteres abgesagt.

 

Dorfgemeinschaftshäuser, Mehrzweckhalle und Jugendräume

Auch weiterhin und bis auf Weiteres bleiben die Mehrzweckhalle, alle Dorfgemeinschaftshäuser, das Haus der Generationen in Wahlshausen sowie die Jugendräume geschlossen.

 

Kostenpflichtige Buchungen können bis zu Beginn der Sommerferien kostenfrei storniert werden. Ansprechpartnerin ist Frau Anja Köllner bei der Gemeindeverwaltung, Tel. 06628 9208-18.

 

Neue Buchungen werden voraussichtlich bis zu den Sommerferien nicht angenommen.

 

Buchungen ab den Sommerferien stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch den Gemeindevorstand.

 

Spielplätze

Alle Spielplätze der Gemeinde sind unter Auflagen wieder geöffnet.

Bei der Benutzung der Spielplätze müssen die geltenden Abstandsregeln (mind. 1,50 Meter) zu anderen Personen eingehalten werden. Die Erziehungsberechtigten sind hierbei für ihre Kinder verantwortlich. Sollten sich bereits mehrere Personen auf einem Spielplatz aufhalten, darf der Spielplatz nur noch betreten werden, wenn die Abstandregeln eingehalten werden können.

 

Sport- und Freizeitanlagen

Die Sportplätze in Oberaula und Wahlshausen, das Kleinspielfeld in Oberaula, der Wasserspielplatz in Wahlshausen, die Tretbecken in Oberaula und Olberode sind unter Auflagen wieder geöffnet.

Bei der Benutzung müssen die geltenden Abstandsregeln (mind. 1,50 Meter) zu anderen Personen eingehalten werden. Die Erziehungsberechtigten sind hierbei für ihre Kinder verantwortlich. Sollten sich bereits mehrere Personen dort aufhalten, darf die Anlage nur noch betreten werden, wenn die Abstandregeln eingehalten werden können.

 

Grill- und Schutzhütten

Alle Grill- und Schutzhütten der Gemeinde sind auch weiterhin gesperrt.

 

Vereinsfeiern, Volksfeste sowie ähnliche Veranstaltungen

Die Durchführung von größeren Feiern der Vereine oder von Privatpersonen sowie die Durchführung von Dorf- und Volksfesten ist bis auf Weiteres nicht zulässig.

 

Kindertagestätten

Alle Kindertagesstätten bleiben auch weiterhin geschlossen.

 

Eine Notfallbetreuung wird für Kinder, bei denen mind. ein Elternteil eine bestimmte Voraussetzung erfüllt, eingerichtet.

Konkret betrifft dies die Kinder von Eltern, die unter die Liste der hessischen Landesregierung der Funktionsträger fallen, die der gesundheitlichen Versorgung von Menschen und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung dienen. Diese Liste ist hier zum Download verfüg- und einsehbar.

Der Nachweis der entspr. Tätigkeit ist in der jeweiligen Einrichtung zu erbringen.

Auch die Kinder von Alleinerziehenden können für die Notbetreuung angemeldet werden.

Ganz wichtiger Hinweis: Es werden nur Kinder betreut, die wirklich gesund sind. Dies dient dem Schutz aller anderen Kinder und deren Angehörigen sowie dem Schutz der eingesetzten Erzieherinnen.

Das Betreten des Gebäudes der Kindertagesstätte ist nur für die Mitarbeiterinnen der KiTa sowie die betreuten Kinder zulässig. Erziehungsberechtigte und andere Begleitpersonen haben keinen Zutritt zum Gebäude! Im Bedarfsfall bitte am Eingang klingeln.

 

Besuch der Alters-und Ehejubilare

Meine Besuche als Bürgermeister bei Alters- und Ehejubilaren finden bis zu Beginn der Sommerferien nicht mehr statt.

 

Selbstverständlich wird den Jubilaren gratuliert und Urkunden und Geschenke werden postalisch zugestellt.

 

Gremiensitzungen

Die Gremiensitzungen finden bis auf Weiteres nicht bzw. nur noch als Telefonkonferenz oder im Rahmen von Umlaufbeschlüssen statt.

In Ausnahmefällen und aus wichtigen Gründen können kommunale Gremien auch tagen, sofern die geltenden Abstandsregeln (mind. 1,50 m) für alle Teilnehmer und Zuschauer der Sitzung eingehalten werden.

 

Standesamt

Standesamtliche Trauungen können in begründeten Fällen weiterhin stattfinden. Bereits vereinbarte Termine sollen möglichst verschoben werden. Die Zahl der teilnehmenden Personen wird auf einen sehr kleinen Personenkreis begrenzt. Einzelheiten zum Thema Trauungen sind mit den Standesbeamtinnen des GVV „Südlicher Knüll“ abzusprechen.

 

Trauerfeiern und Beisetzungen

Die Personenbegrenzungen bei Trauerfeiern und Beisetzungen wurden aufgehoben. Allerdings müssen dabei die vorgeschriebenen Mindestabstände zwischen den Teilnehmern (mind. 1,50 m) eingehalten werden. Bei der Nutzung von Friedhofshallen müssen alle Personen in der Friedhofshalle einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

Servicetelefone / fortlaufende Informationen

Bei der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises wurden Servicetelefone zu allg. Informationen sowie Fragen zum Thema Kinderbetreuung eingerichtet. Die entsprechenden Telefonnummern finden Sie auf der Homepage des Kreises unter www.schwalm-eder-kreis.de.

 

Sollten Sie Fragen an die Gemeinde haben, melden Sie sich bitte unter der Tel. 06628 9208-0 (täglich von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr).

 

Wir informieren fortlaufend über unser amtliches Mitteilungsblatt und auf unserer Internetseite www.oberaula.de.

 

 

Gemeindeverwaltung und Gemeindebauhof

Wir möchten die Arbeitsfähigkeit unserer Einrichtungen so lange wie möglich aufrechterhalten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen in dieser Zeit einen besonderen Einsatz für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Daseinsvorsorge.

Das Rathaus ist ab 4. Mai für den Publikumsverkehr wieder geöffnet.

Der Zugang erfolgt allerdings ausschließlich durch die hintere Tür des Rathauses (bitte klingeln) und erfordert einen vorher durch die jeweiligen Sachbearbeiter festgelegten Termin.

Beim Betreten des Rathauses ist durch alle Besucher ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie der Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten.

Im Rathaus stehen Desinfektionsmöglichkeiten für die Hände zur Verfügung.

Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung führen Besucherlisten, in denen der Grund und die Dauer des Rathausbesuchs eingetragen werden. Dies dient insbesondere einer besseren Nachverfolgung möglicher Infektionen

 

Wenn Sie mich und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besuchen, bitte ich Sie, sich an die genannten Regelungen zu halten. Bitte denken Sie nicht, dass wir unfreundlich sind.

Das Gleiche gilt auch für unsere Bauhofmitarbeiter, die ihre Arbeit unter einigen Auflagen weiter durchführen. Falls Sie einen Mitarbeiter des Gemeindebauhofes ansprechen möchten, halten Sie auch hierbei unbedingt den vorgeschriebenen Mindestabstand ein.

Dies dient auch Ihrem Schutz.

 

Gerade die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde versuchen, in dieser Zeit besonders für Sie da zu sein. Sie sind es, die sich mit ihrer Arbeit einer zusätzlichen Gefahr aussetzen.

 

Dafür danke ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und erhoffe mir von Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Verständnis, Rücksichtnahme und Nachsicht.

 

 

Vielen Dank

 

Ihr Bürgermeister Klaus Wagner

 

 

Die aktuellen Auslegungshinweise des Landes Hessen zur Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung) finden Sie hier.