Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Private Nutzung von kommunalen Einrichtungen bis 31.01.2021 untersagt

20.10.2020

 

Für die Nutzung durch kommunale Gremien oder Vereine gelten folgende Voraussetzungen:

 

  • Die Nutzung ist erst nach einer schriftl. Genehmigung der Gemeinde möglich.
  • Es gilt ein striktes Alkoholverbot für jegliche Nutzung.
  • Die Personenzahl ist bei sitzenden Personen auf 5 m² und bei stehenden Personen auf 10 m² pro Person begrenzt.
  • Die Hygieneregeln sind einzuhalten (Mindestabstand zwischen Personen 1,50 m, Einhaltung der Husten- und Niesetikette, usw.). Dies gilt auch für den Außenbereich.
  • Personen mit Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durch-fall) dürfen die Einrichtung nicht betreten oder an einer Veranstaltung teilnehmen.
  • Bereitstellen von Desinfektionsmitteln durch den Veranstalter.
  • Für jede Nutzung ist durch den Veranstalter eine Anwesenheitsliste zu führen, die mindestens vier Wochen aufzubewahren und auf Anforderung der Gemeinde bzw. dem Gesundheitsamt des Schwalm-Eder-Kreises vorzulegen ist.
  • Für jeden Nutzungstag ist eine/ein Hygienebeauftragte/r zu benennen. Diese/r ist verantwortlich für die Einhaltung aller o.g. Bestimmungen.

Weitere Details (z.B. max. TN-Zahl im Innenbereich) können bei der Gemeindeverwaltung Oberaula (Tel: 06628/9208-18 oder 9208-19) erfragt werden.

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Oberaula

 

Gez.:  Klaus Wagner

          Bürgermeister