Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Verkauf des ehemaligen Hausmeistergebäudes Oberaula

06.07.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundstück:

 

Gemarkung Oberaula, Flur 19, Flurstück 44/2 in einer zu verkaufenden Gesamtgröße von 760m².

 

Das Grundstück liegt direkt neben der Schule „Am Katzbachtal“. Ein Bebauungsplan „Am Fronacker und Wolfshecke“ ist vorhanden. Das Gebäude wurde früher als Hausmeisterhaus genutzt.

 

Wohngebäude:

 

Baujahr ca. 1968, voll unterkellert

Wohnfläche ca. 120m², Garage ca 20m²

Weitere Informationen können Sie über die Gemeinde Oberaula erhalten.

 

Besichtigung:

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich vor Ort ein eigenes Bild von dem Gebäude zu machen.

Eine Besichtigung ist nach Terminabsprache mit dem Bauamt Oberaula möglich.

 

Kontakt:

Gemeindevorstand der Gemeinde Oberaula

Hersfelder Straße 4

36280 Oberaula

Ansprechpartner: Frau Kalkstein

Tel.: 06628 9208-17

bauamt@oberaula.de

 

 

Verkaufsverfahren:

 

Kaufpreisangebote werden unter Verwendung des Vordruckes (download "Formular Verkaufsangebot")bis spätestens 31.08.2018 an die vorgenannte Adresse der Gemeinde Oberaula erbeten.

Um die notwendige Vertraulichkeit sicherstellen zu können, bitten wir um entsprechende Kennzeichnung des Briefumschlages („Kaufpreisangebot: ehemaliges Hausmeistergebäude“).

 

 

Verkaufsbedingungen

 

  • Die Immobilie wird verkauft wie sie steht und liegt, die Gemeinde Oberaula haftet nicht für etwaige Mängel.

     

  • Sämtliche mit dem Verkauf der Liegenschaft verbundenen Kosten sowie die Grunderwerbsteuer trägt der Käufer.

     

  • Die Gemeinde Oberaula führt ein für beide Seiten unverbindliches Bieterverfahren durch. Dies funktioniert wie folgt:

    • Die Ausbietung der Immobilie erfolgt in der Presse und im Internet

    • Alle Interessenten haben nach Terminabsprache mit der Gemeinde Oberaula die Möglichkeit, die zum Verkauf angebotene Liegenschaft zu besichtigen.

    • Der Kaufpreis wird vom Verkäufer nicht genannt. Nur die Interessenten bestimmen, welche Angebote sie abgeben.

       

  • Schriftliche Kaufpreisangebote, die für beide Seiten unverbindlich sind, nimmt die Gemeinde Oberaula entgegen. Der Termin für die Abgabe der Angebote wird mit dem Exposé bekannt gegeben.

     

  • Beim Verkauf können nur solche Bieter berücksichtigt werden, die die für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen notwendigen Sicherheiten bieten. Dabei ist insbesondere die gesicherte Finanzierung des Kaufpreises auf Anforderung nachzuweisen. Es ist zweckmäßig, diesen Nachweis bereits mit dem Angebot einzureichen, bzw. ihn auf Abruf bereitzuhalten.

     

  • Nach der Annahme des Angebotes ist mit der Gemeinde Oberaula der Entwurf eines Kaufvertrages abzustimmen. Daraus kann keinesfalls geschlossen werden, dass es auch tatsächlich zum Abschluss eines Kaufvertrages kommt. Die Gemeinde Oberaula behält sich auch dann unter Berücksichtigung wesentlich erscheinender Umstände, der haushaltsrechtlichen Bestimmungen und sonstiger Verwaltungsvorschriften die freie Entscheidung über den Verkauf vor.

     

  • Die Wahl eines Notars für die Beurkundung des Rechtsgeschäftes steht dem Käufer zu.

     

  • Der gesamte Kaufpreis ist unabhängig von der Umschreibung des Grundstückes im Grundbuch- i. d. R. zwei Wochen nach der Beurkundung des Vertrages fällig. Wird der Kaufpreis nebst etwaigen Verzugszinsen nicht binnen 10 Wochen nach der Beurkundung des Kaufvertrages entrichtet, kann die Gemeinde Oberaula unbeschadet seiner sonstigen Rechte vom Vertrag zurücktreten. Durch den Rücktritt entstehende Kosten trägt der Käufer.