Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Gedenkveranstaltung "80 Jahre nach der Reichspogromnacht“

02.11.2018

Einladung zur Gedenkveranstaltung

„80 Jahre nach der Reichspogromnacht“

 

Im Jubiläumsjahr ihrer Kerngemeinde gedenkt die Gemeinde Oberaula eines furchtbaren Ereignisses vor genau 80 Jahren.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurde die Synagoge der jüdischen Gemeinde Oberaula zerstört.

In der Folge wurden die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger misshandelt, verfolgt und die meisten von ihnen getötet.

Dies alles geschah geplant und zeigte das ganze Ausmaß der rassistischen und antisemitischen Ideologie des Nazi-Regimes.

 

80 Jahre danach wollen wir gemeinsam der ehemaligen Mitbürgerinnen und Mitbürger gedenken und geschlossen dafür einstehen, dass sich solche Verbrechen nie mehr wiederholen.

 

Die Gedenkveranstaltung, zu der die Gemeinde herzlich einlädt, findet

am 9. November 2018, um 18.00 Uhr, in der ev. Kirche statt.

Mitwirkende der Veranstaltung sind:

  • der Posaunenchor Oberaula,

  • der Singkreis Hausen,

  • Pfarrer Jakob Albrecht,

  • Dr. Heinrich Nuhn (Rotenburg/Fulda),

  • Marcus Schug (Vors. der Gemeindevertretung) und

  • Bürgermeister Klaus Wagner.

 

Nach dem offiziellen Teil in der Kirche werden wir zum Standort der ehemaligen Synagoge in der Friedigeröder Straße gehen und dort eine kurze Gedenkzeremonie durchführen.

 

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem heißen Getränk in und vor der Pfarrscheune ein.

 

 

Marcus Schug, Vorsitzender der Gemeindevertretung

Klaus Wagner, Bürgermeister