Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Luftkurort Oberaula

Hersfelder Str. 4
36280 Oberaula

Telefon (06628) 9208-0

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.oberaula.de

Schon um 1900 schätzte man Oberaula als Sommerfrische. Dank des Forstmeisters Hugo Borgmann, der den Knüllgebirgsvereins 1884 zunächst unter dem Namen Knüllclub gründete, wurde der Ort zum Ausgangspunkt der ersten Wanderer im Knüllgebirge.

Heute führt ein romantischer Radweg auf der ehemaligen Eisenbahntrasse mit moderaten Steigungen durch die Wälder und Felder von Oberaula nach Schwalmstadt.

Motorradfahrer und Automobilisten aus dem In- und Ausland haben Oberaula als Urlaubsstandort und Ausgangspunkt für ausgedehnte Touren durch Nordhessen und Thüringen entdeckt

 

Der Ort verfügt über ausgezeichnete Hotels und über Ferienwohnungen unterschiedlicher Kategorien und Preisklassen und vier Wohnmobilstellplätze. Neben seiner vielfältigen Gastronomie bietet der Ort viele Sport- und Freizeit Betätigungsmöglichkeiten.

Kulturhistorisch interessant sind die Kirchen in Oberaula und Hausen. Der Judenfriedhof mit wertvollen Grabsteinen am Ortsausgang Richtung Kirchheim gibt Zeugnis von der einst großen jüdischen Gemeinde.

 

Von Oberaula lässt sich das Rotkäppchenland der Schwalm mit der alten Festung Ziegenhain, der Wildpark Knüll, die Burg Herzberg als alten Stammsitz des ortsansässigen Adelgeschlechts derer von Dörnberg oder die Festspielstadt Bad Hersfeld mit dem Fahrrad erwandern. Für den mobilen Feriengast bieten sich Tagestouren zu den mittelalterlichen Städten Alsfeld, Schlitz Lauterbach Homberg, Fritzlar, sowie die Universitätsstädte Marburg und Giessen, die Stadt Kassel mit Schloss Wilhelmshöhe und der Löwenburg und Eisenach mit der Wartburg an.


Aktuelle Meldungen

Einführung der Biotonne

(12.02.2021)

Fragen und Antworten zur Einführung der Biotonne im Schwalm-Eder-Kreis zum 01.07.2021

[Download]

Vorinformationen für Corona-Schutzimpfungen in einem Impfzentrum

(19.01.2021)

 

Aufgrund zahlreicher Anfragen, welche Unterlagen zu einer Impfung im Impfzentrum mitzubringen sind, hat die Kreisverwaltung dazu einige Informationen herausgegeben.

Sorge bereiten wohl auch abgelaufene und noch nicht erneuerte Personalausweise.  

 

Zum Termin im Impfzentrum sind folgende Unterlagen mitzubringen:

 

  • Einladungsschreiben des Landes/Terminbestätigung

  • ein Personalausweis (wenn das Dokument abgelaufen ist, sollte das nicht so problematisch sein, das Geburtsjahr ist ja entsprechend vermerkt, so dass feststellbar ist, dass der Inhaber zur zu impfenden Gruppe gehört)

  • die Chipkarte der gesetzlichen Krankenkasse

  • das vollständig ausgefüllte Anamnese- und Aufklärungsmerkblatt gibt es in verschiedenen Sprachen unter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

  • Arbeitgeberbescheinigung, wenn man im Gesundheits- oder Pflegedienst arbeitet

  • Impfpass (falls vorhanden)

  • evtl. Medikamentenplan

  • falls vorhanden Allergiepass

 

Unterstützung und Hilfe für Alten- und Pflegeheime gesucht!

(23.12.2020)

Aufgrund der aktuellen Krisensituation wg der Corona-Pandemie sind viele Alten- und Pflegeeinrichtungen im Schwalm-Eder-Kreis in eine schwierige Situation geraten.

Insbesondere ausgebildete Pflegekräfte sowie alle im Gesundheitswesen ausgebildeten Personen (Kranken- und Altenpflege, Arzthelfer/innen usw.) aber auch Hilfskräfte für die sonstigen Aufgaben (Küche, Essenszubereitung und -ausgabe, Reinigung, Empfang, Kontakte zu Angehörigen usw.) werden in einigen Einrichtungen teilweise sehr kurzfristig benötigt.

 

Wer kann und will in diesem Bereich helfen?

Rückmeldungen (mit Angabe von Namen, Adresse und Telefonnummer) senden Sie bitte per eMail an die folgende Mailadresse: .

 

Bitte geben Sie dabei auch an, in welchem Bereich und ggf. in welchem zeitlichen Umfang Sie helfen können.

 

Die alten und allein deswegen schon sehr gefährdeten Menschen brauchen unsere Hilfe und Unterstützung. Gleiches gilt für die hochbelasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Alten- und Pflegeheimen.

 

Daher würde ich mich über entsprechende Hilfsangebote, gerade auch in der jetzigen Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel, sehr freuen!

 

Ihr

 

Klaus Wagner

Bürgermeister

Personalsuche Aufbau und Betrieb Corona-Impfzentrum

(30.11.2020)

Der Schwalm-Eder-Kreis sucht medizinisches Fachpersonal, Assistenz und Hilfspersonal (m/w/d) für den Aufbau und Betrieb eines Corona-Impfzentrums im Schwalm-Eder-Kreis befristet in Voll- oder Teilzeit sowie auf Honorar-Basis.

Gesucht werden:

  • Ärzte*
  • Medizinische Fachangestellte oder Arzthelfer (MFA)
  • Gesundheits- und Krankenpflger
  • Apotheker
  • Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA)
  • Medizinisch-technische Assistenten (MTA)
  • Medizinisch-technische Laborassistenten (MLTA)
  • Studierende der Humanmedizin

*(Ärzte mit/ohne Gebietsbezeichnung, Fachärzte aller Fachrichtungen, Ärzte in Weiterbildung, Ärzte im Ruhestand, Ärzte in Teilzeitbeschäftigung, Ärzte zur Zeit nicht berufstätig)

 

[Schwalm-Eder-Kreis]

Foto zur Meldung: Personalsuche Aufbau und Betrieb Corona-Impfzentrum
Foto: Der Schwalm-Eder-Kreis sucht...

Private Nutzung von kommunalen Einrichtungen weiterhin untersagt

(20.10.2020)

 

Für die Nutzung durch kommunale Gremien oder Vereine gelten folgende Voraussetzungen:

 

  • Die Nutzung ist erst nach einer schriftl. Genehmigung der Gemeinde möglich.
  • Es gilt ein striktes Alkoholverbot für jegliche Nutzung.
  • Die Personenzahl ist bei sitzenden Personen auf 5 m² und bei stehenden Personen auf 10 m² pro Person begrenzt.
  • Die Hygieneregeln sind einzuhalten (Mindestabstand zwischen Personen 1,50 m, Einhaltung der Husten- und Niesetikette, usw.). Dies gilt auch für den Außenbereich.
  • Personen mit Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durch-fall) dürfen die Einrichtung nicht betreten oder an einer Veranstaltung teilnehmen.
  • Bereitstellen von Desinfektionsmitteln durch den Veranstalter.
  • Für jede Nutzung ist durch den Veranstalter eine Anwesenheitsliste zu führen, die mindestens vier Wochen aufzubewahren und auf Anforderung der Gemeinde bzw. dem Gesundheitsamt des Schwalm-Eder-Kreises vorzulegen ist.
  • Für jeden Nutzungstag ist eine/ein Hygienebeauftragte/r zu benennen. Diese/r ist verantwortlich für die Einhaltung aller o.g. Bestimmungen.

Weitere Details (z.B. max. TN-Zahl im Innenbereich) können bei der Gemeindeverwaltung Oberaula (Tel: 06628/9208-18 oder 9208-19) erfragt werden.

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Oberaula

 

Gez.:  Klaus Wagner

          Bürgermeister

Aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus (Covid-19)

(20.10.2020)

Die Kreisverwaltung hat auf Ihrer Homepage die aktuellen Informationen zum neuartigen Coronavirus für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie auch für Arztpraxen und andere medizinische Einrichtungen zusammengestellt zu der Sie hier weitergeleitet werden.

115

Der kommunale Verwaltungsverband Südlicher Knüll mit den drei Kommunen Ottrau, Oberaula und Neukirchen ist seit dem 13. Dezember 2018 dem 115-Verbund beigetreten.

"Damit versprechen wir uns einen standardisierten Bürgerservice auf einem hohen Niveau", so Norbert Miltz, Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbands und zugleich Bürgermeister Ottraus: "Durch gezielte Informationen werden unnötige Behördengänge vermieden. Wir erhoffen uns eine Entlastung und Optimierung der Verwaltung, da unsere Mitarbeiter durch die allgemeinen Auskünfte weniger beansprucht werden. Das wird mittelfristig auch zu einer Kosteneinsparung führen.“

 

Ottrau, Oberaula und Neukirchen werden dem Servicecenter des Landkreises Fulda angeschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger können die 115 von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr wählen und erhalten Auskünfte zu Behördenfragen, wie z. B. zu Öffnungszeiten, Fragen und Zuständigkeiten rund um Eheschließung, Kinderbetreuung oder Kfz-Zulassung. Möglich macht dies das 115-Wissensmanagement, der Informationen zu den Verwaltungsleistungen aller 115-Teilnehmer enthält. Die Agentinnen und Agenten im Servicecenter greifen auf die Datenbank zurück, um die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten.

[115]

Foto zur Meldung: 115
Foto: 115

Gemeinsamer Standesamtsbezirk der Gemeinden Ottrau, Oberaula und der Stadt Neukirchen mit Sitz in Ottrau

(28.09.2018)

Seit dem 01. Oktober 2018 bilden die Standesämter der Gemeinde Ottrau, der Gemeinde Oberaula und der Stadt Neukirchen einen einheitlichen Standesamtsbezirk , das heißt, sämtliche standesamtlichen Aufgaben der Gemeinde Oberaula und der Stadt Neukirchen werden vom ehemaligen Standesamt in Ottrau durchgeführt.

Trauungen können nach wie vor im Trauzimmer des Rathauses Oberaula sowie in den Sommermonaten im Park des Hotels "Zum Stern" durchgeführt werden.

Die neue Bezeichnung des Standesamtes lautet „Standesamt Südlicher Knüll“.

Für Urkundenbestellungen, bei Sterbefällen, Anmeldungen zur Eheschließung, Hausgeburten und weiteren standesamtlichen Beurkundungen wenden Sie sich daher bitte an das Standesamt Südlicher Knüll, Neukirchener Straße 1, 34633 Ottrau, Tel.: 06639/9609-17.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag nachmittags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Luftkurort Oberaula auch auf DVD

(25.10.2016)

Luftkurort Oberaula

auch auf DVD

 

erhältlich

für nur 9,90 Euro!

 

Eine Produktion des

Verkehrs- und Gewerbevereins Oberaula e.V.

 

Eine Vorschau sehen Sie hier

Foto zur Meldung: Luftkurort Oberaula  auch auf DVD
Foto: Luftkurort Oberaula auch auf DVD

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Oberaulaer Einrichtungen

(23.06.2016)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Oberaula vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Oberaulaer Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Oberaula kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessensbekundung]

[Informationen zum Förderprogramm]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zur Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Oberaulaer Einrichtungen
Foto: Logo